Qualität

Qualitätsmanagement

Qualität von Jugendhilfe ist gekennzeichnet von der Bereitschaft und dem Engagement von Menschen, sich in enge Arbeitsbeziehungen zu Kindern und Jugendlichen einzulassen. Vertrauen, Echtheit und Empathie gegenüber Kindern, Jugendlichen und deren Familien sind notwendig, den eigenen Weg in einer Welt zu finden, die von Pluralismus und Individualismus gekennzeichnet ist.

Uns ist sehr wohl bewusst, dass diese zwischenmenschlichen Interaktions-prozesse mit Hilfe eines Normsystems nicht zu erfassen, kaum beschreibbar und erst recht nicht zu kontrollieren sind. Die im Qualitätsmanagement-System beschriebene Qualität stellt damit nur den Teil der Arbeit dar, der sich beschreiben und überprüfen lässt. Es geht hier um Prozesse, in denen Ziele festgelegt und überprüft werden können. Wir wollen sicherstellen, dass die beschriebenen Prozesse aktuell und gut sind und auch bei veränderten Bedingungen positiv bleiben.

Mit diesem Anspruch wurde das Qualitätsmanagement-System von Mitarbeitern nach der Norm DIN EN ISO 9001 entwickelt. Mit der Orientierung am EFQM (European Foundation for Quality-Management)-Modell, wird eine flexible und dynamische Handhabung der Fortschreibung von Qualitätsstandards ermöglicht. Somit steht Qualitätsmanagement als fortlaufende Arbeit dem Ansatz einer individuumbezogenen Hilfe zur Erziehung näher: Es wird nicht nur überprüft, ob Standards und Prozesse, wie beschrieben eingehalten werden, sondern, ob sie dem sich verändernden Bedarf der jungen Menschen und ihren Familien entsprechen.